Große Auswirkung, kleine Ursache. Beeinträchtigungen von Bewegungsapparat und Organen durch Blockaden

Dieser Vortrag beschäftigt sich damit, was eine Blockade eigentlich ist und wie sie sich auf das Pferd auswirkt. Es werden die Zusammenhänge zwischen bestimmten Blockaden und Erkrankungen erläutert, etwas, das für jeden Pferdebesitzer und Reiter sehr interessant zu wissen ist. Wie bei jedem Lebewesen können Blockaden zu erheblichen Einschränkungen im Bewegungsapparat, aber auch zu organischen Dysfunktionen führen. So kann die wiederkehrende Kolik mit einer Blockierung in der Brustwirbelsäule zusammenhängen, hormonelle Dysfunktionen in Verbindung stehen mit der Lendenwirbelsäule, eine Blockade des Widerrists Atemwegserkrankungen begünstigen, Halswirbelblockaden auf Magenerkrankungen sowie Sehnenschäden in der Vorhand hinweisen. Als Reiter über zumindest die wesentlichsten dieser Verbindungen Bescheid zu wissen kann besonders hilfreich sein, wenn eine Erkrankung sich durch den Tierarzt nicht heilen lässt. In diesem Fall kann der Reiter einen kompetenten Osteopathen zu Rate ziehen und ihn bitten, die entsprechenden Areale auf Blockaden hin zu überprüfen, denn die allermeisten Tierärzte und offenbar auch viele andere Pferdetherapeuten scheinen von diesen Zusammenhängen nichts zu wissen. Wir beschäftigen uns ausserdem mit der aussergewöhnlichen Sensibilität des Pferdes, welche es besonders anfällig für bestimmt Erkrankungen und Blockierungen macht.